Medizinische Geräte wie z.B. EEG, EKG, EMG oder Insulinpumpen aber auch medizinische Implantate sind empfindlich gegenüber magnetischen Feldern. Entsprechend muss die Umgebung für den sicheren Betrieb dieser Geräte gewissen Anforderungen entsprechen. Insbesondere die auf der Messung der elektrischen Körperströme basierenden EEG, EKG und EMG Geräte reagieren empfindlich gegenüber magnetischen Feldern. Entsprechende Grenzwerte sind deshalb in der DIN VDE 0100-710 oder der ÖNORM E8007 2007-12-01, den Normen für “Starkstromanlagen in Krankenhäusern und medizinisch genutzten Räumen”, festgelegt.

Abschirmung medizinisch genutzter Räume

Mit auf Systron PowerShield® basierenden Raum- oder Flächenabschirmungen können medizinisch genutzte Räume, wie Intensivzimmer oder OP-Räume wirkungsvoll vor magnetischen Feldern geschützt werden. In Spitälern wird meist eine Kombination aus Raumabschirmung und Objektabschirmung verwendet. Die Raumabschirmung reduziert Felder entfernter Quellen wie z.B. Bahnanlagen oder Hochspannungsleitungen, die Objektabschirmung reduziert Felder lokaler Quellen wie z.B. von Elektroverteilern, Kabeltrassen oder Steigleitungen.

Referenzen