Um die starken Magnetfelder von starken Magneten (bspw. NMR) zu reduzieren, werden Streufeldabschirmungen mit hoher Sättigungsflussdichte eingesetzt. Typischerweise werden dazu Reineisen oder Silizium-Eisen Legierungen verwendet.

Dies meistens, um den Bereich rund um den Magneten auf weniger als 5 Gauss (500µT) zu reduzieren, was dem empfohlenen Grenzwert für Personen mit Implantaten, wie beispielsweise Herzschrittmachern, entspricht.

Die Anwendung ist jedoch nicht nur auf das Einhalten der 5 Gauss Linie begrenzt, sondern richtet sich auch nach den Vorgaben des Kunden. So werden oftmals im biologischen Forschungsbereich Werte in der Grössenordnung des Erdmagnetfeldes, also ca. 50µT verlangt, damit biologische Experimente in “neutraler” Umgebung durchgeführt werden können, oder es müssen Komponenten geschützt werden die sich in einem sehr starken, statischen Magnetfeld befinden.

Mit dem Streufeld-Abschirmsystem können die Felder von Magneten wirkungsvoll reduziert werden. Die notwendige Dicke, Grösse und Materialisierung der Abschirmfläche wird mittels 3D Finite Elemente Methode Simulationen ermittelt.

Technische Spezifikationen

Frequenz:
DC (0Hz)
Typischer Schirmfaktor: 50 @ 0 Hz
Anwendungen: NMR / MRI / Magnete